Adam Usi

»Would anyone manage to describe the sound of Adam Usi? The German is alone on stage with his keyboards. He can’t choose between clean vocals which strangely enough tend to sound like Richard Ashcroft, or screaming. Adam Usi impresses especially during the latter. A man who cries out his demons to the sound of minimal electro. Nice, not? It was so beautiful that we were dancing for an hour, far away from everyday problems.« Peek-A-Boo Magazine, Belgium.

Listen

News

Geschrieben am

Young and Cold Festival 5 in Augsburg

Wave in Dead City

Das Young and Cold Festival feiert 5 Jähriges und findet dazu gleich an 3 Tagen in 3 Locations statt! Donnerstag in der Soho Stage und Freitag in der Ballonfabrik sind bereits ausverkauft. Zum Grande Finale am Samstag in der Kantine hat sich die Young and Cold Crew mächtig ins Zeug gelegt und Hochkaräter der minimalen Wavekultur und längst verloren gegangene Musiker an den Start gebracht! Darunter The Arch aus Belgien, Sudeten Creche aus London, Kaelan Milkla aus Island, Hante aus Paris und Heute aus Stuttgart! Danach DJ Sound mit dem Gothic Pogo und DecaDance Crews.

Einlass 18.00 h
Beginn 18.30 h
Konzertende und Start DJs ca. 0.30h
Vorverkauf: 22,- Euro
Abendkasse: 25,- Euro , nur Party ab 0.30h für 7€

Location: Flammensaal
Nach den Konzerten ab ca. 0.30h: Young and Cold Disko feat. Decadance (Italien) , Gothic Pogo (Leipzig) und Deca Dance – Minimal Pop, Synth Wave, Cold Pop, Post Punk & more
Weltbar: Diverse Merch- & Verkaufstände mit Vinyl, Kassetten, CDs & anderen Schmankerl
Altersbeschränkung: www.musikkantine.de/faq
Veranstalter: Leidenroth & Hallhuber GbR

Zur Facebook Veranstaltung

The Arch (Belgien) >>> Gothic / Electro Wave

Auf bereits zwölf veröffentlichte Tonträger und eine musikalische Reise von bereits drei Jahrzenten können The Arch zurückblicken. Mit energiegeladenen Post-Rock Gitarren, atmosphärischen Dark-Wave Elementen und dynamischen EBM-Einschlägen kreieren die fünf Musiker auch heute noch ihren ganz eigenen Sound, bei dem wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Zurzeit sind die Belgier mit ihrem neuen Album „Fates“ auf Tour, mit dem sie auch Halt in Augsburg machen werden.

Sudeten Creche (London) >>> Flexipop / Avantgarde Wave

Sudeten Creche wurde als künstlerische Klangidee geschaffen, die mit experimentellen Klängen und Tonbandschleifen, einer Mischung aus menschlicher Stimme, Kurzwellen-Funkstörungen und Synthesizern die Regeln der Musik zu brechen wusste. Als echte Kinder Warhole´s war der kommerzielle Erfolg dieser Band niemals entscheidend für die Briten, dennoch konnten sie Mitte der 80er Jahre große Erfolge erzielen. „Are Kisses Out Of Fashion“ ist nicht umsonst auch heute noch eine DER Hymnen auf dem Tanzparkett schwarzer Partys.

Kælan Mikla (Island) >>> No Wave / Poetry Punk

Frischen Wind aus der isländischen Hauptstadt Reykjavik steuern Kaelan Mikla bei. Dunkle Bässe im Kontrast zu schrillem Gesang garniert mit kalten Synthesizer Klängen – und das Ganze auf isländisch – lassen auch in Zukunft – auf eine rosige Zukunft hoffen. Wir können davon ausgehen, dass diese drei jungen Musikerinnen einen bleibenden Eindruck in der neuen Szene hinterlassen werden. Eine klare Empfehlung für Fans von Tropic of Cancer oder Monowelt.

Hante. (Paris) >>> Synth Wave / Cold Electro

Helene de Thoury dürfte bereits einigen von ihren ehemaligen Projekten Minuite Machine und Phosphor im Gedächtnis sein. Ihr moderner Synth-Wave Sound lässt vor Allem gesanglich auch Elemente des Pop erkennen, ohne der dunklen Energie ihrer Hymnen Kraft zu rauben. Ihre Kalte, synthetische und melancholische Musik bringt die Französin ganz alleine und gekonnt auf den Punkt. Vor Allem Live ein echter Hingucker.

Heute (Stuttgart) >>> Minimal / Synth Wave

HEUTE sind „der G.A.W.“ (Georg Alfred Wittner) und „der Musikant“ (Rolf Schobert) aus dem Stuttgarter Raum. Mit ihrem rohem, analogem Synth- und Sequencer-Sound, kalten Gitarren und eingängigen Texten über die malträtierte Seele des Alltagsmenschen hatten diese beiden Ausnahmekünstler bereits Ende der 80er Jahre Kultstatus erreicht. Umso mehr freut es uns, sie als krönenden Abschluss des fünften Young and Cold Festivals in Augsburg zu haben.

Vorverkauf:

Tickets ohne Vorverkaufsgebühr erhaltet ihr unter Young_and_Cold_Festival@gmx.de oder bei Eventim oder dann zzgl. Gebühren – am günstigsten in unserer VVK Stelle im WEISSEN LAMM, ansonsten natürlich bundesweit an allen bekannten VVK Stellen, im KANTINE WEBSHOP und über EVENTIM

Facebook

[fts_facebook type=page id=ReumahAdamUsi posts=5 posts_displayed=page_only]

Young & Cold Shop